Coaching als gesamtheitliche Haltung

Systemisches Coaching legt seinen Fokus auf die Ebene der Organisation, Rolle, Funktion und der individuellen Persönlichkeit des Klienten. Ziel ist es, die individuellen Themen sowie die persönlichen Kompetenzen des Klienten im ersten Schritt zu erforschen und aus anderen Perspektiven zu betrachten. Systemisches Coaching verfolgt das Ziel, die Selbstorganisationsfähigkeit des Klienten zu fordern und zu fördern, wobei die Lösungen nicht von uns vorgefertigt, sondern aus den Ideen, Erwartungen und Kapazitäten des Kunden erhoben werden.

Das Ziel eines solchen Coachings kann daher nicht die Suche nach den vermeintlich „richtigen“ Lösungen sein. Eine evaluierte Lösung wird sich nur dann als fruchtbar erweisen, wenn sie den Handlungsspielraum erhöht und zu neuen Denk- und Handlungsmustern in Bezug auf das vom Kunden vorab artikulierte Ziel führen.

Nicht die Symptome, sondern die wahre Quelle bekämpfen

Klar: Jedes zu lösende Problem wird zunächst immer als Ursache für den Schmerz aufgefasst. Ein systemischer Ansatz geht jedoch darüber hinaus. Bildlich gesprochen bedeutet das, nicht das Feuer selbst das uns verbrennt, sondern die wahre Quelle des Brandes zu löschen.  Genauer gesagt: Ein systemischer Coaching-Ansatz forscht nicht nur nach der Ursache des Problems, sondern nach gangbaren Wegen, damit die Situation gelöst werden kann. Oftmals erweist sich bereits die Betrachtung eines Problems als das alleinige Problem selbst. Ein Lösungsgedanke dazu: die meisten Probleme erledigen sich durch Entwichtigung. Im Bild hieße das, ein Gewahrsein dafür zu entwickeln, dass nicht erneut ein Feuer ausbricht – wenigstens, dass ein Feuer ohne Dritte gelöscht werden kann. Die unterschiedlichen Wahrnehmungen der Menschen innerhalb des Betriebs spielen hierbei eine maßgebliche Rolle, um neue Perspektiven zu evaluieren, die dazu dienen, systematische Fehlerquellen an ihrer Wurzel zu packen.

Dabei gilt es, stets die Dynamiken des Systems zu nutzen und nicht gegen sie zu arbeiten. Ein systemisches Coaching verfolgt schließlich das Ziel, Menschen aufzuzeigen, wie sie sich selbst ändern können, damit sie innerhalb des gegeben Systems an ihr persönliches Ziel gelangen. Dabei ist von einem dynamischen Prozess auszugehen, der eine fortwährende Evaluierung von Wegen und Zielen erfordert.

Start typing and press Enter to search